Produktivität steigern
Dokumenten-
management
Verabschieden Sie sich von umständlichen Papierdokumenten.
Greifen Sie schnell & sicher von überall auf Informationen zu.
Senken Sie Kosten & sparen Sie Ressourcen.

Dokumentenmanagement

Finden auch Sie den Umgang mit Papierdokumenten umständlich und zeitaufwändig? Wünschen auch Sie sich produktive Abläufe und würden Sie gern von unterwegs oder aus dem Homeoffice unkompliziert auf sämtliche Dokumente zugreifen können?
Um Dokumente einfach und schnell zu finden, von überall mit anderen zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten gibt es tausendfach bewährte Lösungen.
Erfahren Sie alles Wesentliche über die Aufgaben des digitalen Dokumentenmanagements und die Vorteile für  Ihre Organisation.

Was ist ein Dokumentenmanagement-system?

So lang das Wort auch scheint, es tut vor allem eines: Ihre Prozesse verkürzen!
Ein Dokumentenmanagement-System (DMS) unterstützt Sie dabei, Dokumente und elektronische Dateien in einem zentralen Dokumentenarchiv abzulegen, zu lenken und zu verwalten.
Mit einem DMS können Sie in Ihrer Organisation Papierdokumente und Dateien elektronisch erfassen, gemeinsam bearbeiten, speichern und Änderungen an den Dokumenten zurückverfolgen.
Der Aufbau eines elektronischen Dokumentenmanagement-Systems in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen umfasst dabei in der Regel die folgende Punkte:

  • Die Definition einer organisationsweiten Ablage- bzw. Archivstruktur
  • Richtlinien zur Aufbewahrung und Fristenkontrolle von Dokumenten
  • Die Zuweisung von Berechtigungen und Verantwortlichkeiten (Zugriffsüberwachung und -steuerung)
  • Versions- und Änderungsverfolgung von Dokumenten
  • Die Indizierung der Dokumente, um Informationen einfach zu finden
  • Die Bestimmung von Schutzbedarfen und die Schutzbedarfsklassifizierung von Dokumenten
  • Aufbau und Pflege von Dokumentvorlagen und Formularen
  • Die Erstellung von Dokumentenworkflows (Arbeitsabläufen) und ihre Steuerung

Ein digitales DMS kann zudem automatische Benachrichtigungen verschicken, wenn Dokumente eingegangen sind oder verändert wurden. Verschiedene Versionen eines Dokumentes können miteinander verglichen und Unterschiede ermittelt werden.

Die Einführung eines digitalen DMS in Unternehmen und Verwaltungen betrifft die gesamte Organisation. Daher ist es wichtig, alle von der Einführung betroffenen Stellen zu beteiligen, sie von den Vorteilen der Lösung zu überzeugen und für die Einführung realistische Ziele zu setzen, die die Organisation nicht überfordert und schnell Ergebnisse bringt.

Ihre Vorteile

Immer noch sind vielen Unternehmern und Amtsleitern die Vorteile eines Dokumentenmanagement-Systems (DMS) nicht richtig klar und papierbedeckte Schreibtische und unzählige Aktenordner finden sich noch in vielen Büros.
Als Ergebnis kostet die Ablage und die Suche nach Dokumenten viel Zeit, die sinnvoller genutzt werden kann. Zudem kosten Papier, Ordner, Regale und die für die Ablage benötigte Bürofläche eine Menge Geld. Dieser Zustand wird mit einem digitalen Dokumentenmanagement-System einfach verbessert.

0
%
schnellere Erfassung
0
%
weniger Platzbedarf
0
%
kürzere Suchzeiten
Kostensenkung

Ein elektronisches Dokumentenmanagement-System erspart erhebliche Kosten bei der Dokumentenverwaltung.
Sie benötigen keine Aktenschränke und Ordner mehr, um Dokumente abzulegen. Sie sparen Zeit, die Sie für das Sortieren und Abheften benötigen.
Zudem finden Sie Dokumente erheblich schneller und ersparen sich lästige und zeitaufwändige Kopien.
Hierdurch senken Sie die Kosten für Papier, Drucker, Toner und Porto und der Platz für umfangreiche Papierarchive wird frei für zusätzliche Büroraum – das spart Raumkosten.

Höhere Zufriedenheit

Fach- und Führungskräfte vergeuden tagtäglich viel Zeit bei der Suche nach Dokumenten und Informationen.
Mit einem elektronschen Dokumentenmanagement-System wird dieses Problem einfach gelöst.
Dokumente erfassen, speichern, suchen, bearbeiten und teilen wird erheblich vereinfacht und beschleunigt, z. B. durch die Automatisierung von Workflows.
Mit Dokumentenmanagement-Systemen wird Ihr Unternehmen zudem moderner und viel attraktiver. Monotone Arbeitsschritte entfallen, Ihr Team hat mehr Zeit für wichtige Aufgaben.

Mehr Produktivität

Mit einem elektronischen Dokumentenmanagement-System greifen Sie schnell, sicher und von überall auf Geschäftsdokumente zu.
Das beschleunigt den Informationsfluss und verkürzt deutlich die Suche nach Informationen und Dokumenten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich somit auf wichtige Aufgaben konzentrieren.
Zudem müssen keine Kopien mehr erstellt werden, um Dokumente mit anderen zu teilen, denn alle Dokumente stehen an einem zentralen Ort bereit.
Ein digitales DMS ist der Katalysator, um ineffiziente, papierbasierte Prozesse zu verbessern.

Mehr Datensicherheit

Mit einem Dokumentenmanagement-System können Sie den Zugriff auf vertrauliche und sensible Daten viel besser kontrollieren.
Über ein Rechte- und Zugriffsystem legen Sie einfach fest, wer die auf den Dokumenten befindlichen Informationen bearbeiten und weitergeben darf.
So haben z. B. auf die Personalverträge nur die HR-Abteilung und Führungskräfte Zugriff, Kaufverträge bleiben dem Vertrieb vorbehalten usw.
Zudem können Sie mit einem DMS die Vorschriften der DSGVO oder der HIPAA sehr einfach einhalten.

Geringere Risiken

Haben Sie sich schon einmal überlegt, welche Folgen ein Brand oder ein Wasserschaden für Ihr Unternehmen haben könnte?
Werden geschäftskritische Unternehmensdokumente vernichtet, bringt das Unternehmen schnell in eine existentielle Krise.
Mit einem elektronischen DMS können Sie Ihre Dokumente und Daten einfach an verschiedenen Orten außerhalb des Unternehmens aufbewahren. Im Schadensfall sind die Dokumente und Daten schnell wieder hergestellt.
So wird Ihr Geschäft auch im Katastrophenfall durch den Verlust kritischer Daten nicht gefährdet und Ihr Unternehmen übersteht auch Worst-Case-Szenarien.

Welche Aufgaben erfüllt ein DMS?

Moderne Dokumentenmanagement-Systeme unterstützen Unternehmen und Organisationen dabei, Dokumente und Dateien zu erfassen, zu verteilen, abzulegen, gemeinsam zu bearbeiten und zu archivieren. Dabei unterstützt es insbesondere bei folgenden Aufgaben:

Dokumente können systemübergreifend geteilt und aufgerufen werden, z. B. aus einer Buchhaltungsanwendung oder dem ERP-System heraus.
Das Teilen von Dokumenten ist einfach über das Versenden eines Links oder das Versenden einer Dokumentenkopie möglich.

Für alle oder bestimmte Dokumente können Zugriffsrechte vergeben werden, sodass nur berechtigte Personen Zugriff auf die Dokumente haben.
Dies ist vor allem für vertrauliche Dokumente unabdingbar.

Digitalisierte Dokumente können automatisch ausgelesen und indexiert werden.
Das ermöglicht eine einfache Rückverfolgung, eine schnelle Suche und einfaches Abrufen der Dokumente.
Die Indexierung kann auch manuell erfolgen, zum Beispiel durch die einmalige Zuweisung von Attributen (Tags).

Ein DMS ermöglicht es, gemeinsam Dokumente zu bearbeiten, ohne dass mehrere Versionen des Dokuments erstellt werden müssen.
Änderungen können immer nur durch einen Anwender gleichzeitig erfolgen und werden protokolliert (Versionskontrolle).

Das Dokumentenmanagement-System ermöglicht die Erhebung, Organisation und den Zugriff auf geschäftsrelevante Daten und Informationen, wie Anzahl und Wert von Eingangsrechnungen, den Bearbeitungsstatus oder die Bearbeitungsdauer.

Moderne Dokumentenmanagement-Systeme tauschen Daten und Informationen mit anderen Systemen aus und ermöglichen es, Arbeitsabläufe zu automatisieren und Doppelerfassungen von Daten zu vermeiden.

Starten Sie jetzt ins digitale Dokumentenmanagement

Überzeugen Sie sich bei einem unverbindlichen Beratungstermin.

Passend für ihre Anwendung

Automatisieren und Beschleunigen

Finanzwesen_Mann_Hände_Brille
Kreditorenbuchhaltung

Ein Dokumentenmanagement-System unterstützt im Finanz- und Rechnungswesen vor allem durch

  • Rechnungserfassung: Schnelle, einfache und automatisierte Erfassung von Rechnungen – ob in Papier oder elektronischer Form
  • Belegabruf: Automatisierte Zuweisung von Belegen an vordefinierte Ablageorte – das ermöglicht eine schnelle Suche und einen schnellen Abruf von Belegen
  • Rechnungsprüfung: Die automatische Prüfung von Rechnungen, z. B. durch einen automatisierten Abgleich mit Bestellungen
  • Workflows: Vordefinierte Prüf- und Freigabeworkflows ohne Zeitverluste – auch wenn sie die freigebenden Personen auf Dienstreise befinden
  • Reduzierung des Zeitaufwands durch automatisierte Bearbeitung der Belege und Eliminierung manueller Dateneingaben
Debitorenbuchhaltung

Vor allem die Abrechnung von Lieferungen und Leistungen wird durch ein Dokumentenmanagement-System deutlich beschleunigt.
Wenn alle für einen Geschäftsvorfall relevanten Dokumente zu einem Auftrag oder Projekt verknüpft sind, können Rechnungen schneller erstellt und Zahlungen besser zurückverfolgt und verwaltet werden.
Vor allem, wenn für die Rechnungserstellung die Mitarbeit und Informationen mehrerer Personen erforderlich sind, wird die Abrechnung durch den Einsatz von entsprechenden digitalen Workflows erheblich beschleunigt.
Das verbessert den Cashflow und Sie kommen schneller an Ihr Geld.

Finanzprüfung

Wenn Sie Ihre Geschäftstransaktionen komplett elektronisch speichern, werden Finanzprüfungen erheblich vereinfacht.
Mit wenigen Klicks haben Sie Zugriff auf wichtige E-Mails, Verträge und andere prüfungsrelevante Daten, denn alle Unterlagen sind rechtskonform gespeichert, schnell und lückenlos abrufbar und lassen sich mühelos bei Buchprüfungen und Audits zusammenstellen.

Zentral und sicher archivieren

Im Personalwesen werden täglich wichtige Entscheidungen getroffen und das Bemühen um die besten Talente benötigt stetig mehr Zeit. Da wird der tägliche Umgang mit Personalakten und -dokumenten aus Papier zum unerwünschten Zeitfresser.

Ein DMS unterstützt im Personalmanagement durch eine automatische Erfassung von Personalunterlagen und -korrespondenz in einem zentralen Archiv. Zudem können Personalmanager für administrative Aufgaben hilfreiche Workflows erstellen und HR-Prozesse automatisieren. Beispiele:

  • In der Personalakte – dem Herzstück der Personalabteilung – sind alle relevanten Dokumente zu den Mitarbeitenden zentral und sicher archiviert.  Auf Knopfdruck stehen sämtliche Dokumente und Informationen zur Verfügung und Mitarbeitenden kann Einsicht in ihre Akten gewährt werden.
  • Bei einer Stellenausschreibung können Bewerber Ihre Bewerbungsinformationen und -unterlagen über ein einfaches Web-Formular an die Personalabteilung übermitteln.
  • Die Bewerbungsunterlagen sowie E-Mails werden an einem zentralen Ort gespeichert und können einfach abgerufen und datenschutzkonform geteilt werden. Nach Beendigung des Auswahlverfahrens werden die Daten automatisch gelöscht.
  • Der Onboarding-Prozess für neue Teammitglieder wird optimiert – dank digitaler Workflows werden notwendige Aufgaben zur Einrichtung des Arbeitsplatzes, Begrüßungs- und Orientierungs-E-Mails automatisch erstellt, zugewiesen und versendet.
  • Gehaltsabrechnungen brauchen nicht mehr per Post verschickt werden, sondern werden allen Gehaltsempfängern elektronisch zum Abruf zur Verfügung gestellt. Das verschlankt den Prozess erheblich.
  • Mit einfachen Workflows werden Urlaubsanträge, Führerscheinprüfungen oder die Meldung von Kilometerständen bei Dienstfahrzeugen erheblich beschleunigt.

Produktivität und Vertriebsprozesse beschleunigen

Kunden sind heute über das Internet bestens informiert, sie verfügen bereits vor dem ersten Vertriebskontakt über viele relevante Informationen. Ein schneller Zugriff auf wesentliche Produkt- und Preisinformationen sowie eine nahtlose digitale Kommunikation sind daher unabdingbar, um nachhaltig Vertriebserfolge zu erzielen.

  • Eine einfache Erfassung von Interessanten mit Hilfe von Webformularen, die dann an das passende Vertriebsteam weitergeleitet werden können
  • Jederzeitigen Zugriff auf relevante Kundeninformationen und Vertriebsmaterialien – auch unterwegs und vom Handy aus
  • Speicherung wichtiger Marketing- und Vertriebsmaterialien in einem digital abrufbaren Archiv
  • Die volle Kontrolle und Nachvollziehbarkeit über sämtliche Revisionen vertriebsrelevanter Dokumente, wie z. B. Angebote
  • Ein Vertragsmanagement, dass Sie automatisch an ablaufende Fristen oder ausstehende Nachverkaufsschancen informiert
  • Die sichere Weitergabe wichtiger Dokumente und Kundeninformationen, z. B. an die Produktion, das Projektmanagement oder die Arbeitsvorbereitung

Ein elektronisches Dokumentenmanagement-System in Marketing und Vertrieb erhöht somit die Produktivität und beschleunigt den Vertriebsprozess.

Prozesse beschleunigen, Kosten senken

In jeder Organisation liefert der Einkauf einen wichtigen Beitrag für den Gesamterfolg. Um erfolgreich zu sein, brauchen Einkäuferinnen und Einkäufer schlanke Prozesse und einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Dokumente und Informationen. Mit einem elektronischen DMS verfügt der Einkauf über einen Werkzeugkoffer, der den gesamten Beschafffungsprozess entlang der Lieferkette optimiert, beschleunigt und so dafür sorgt, dass Kosten nachhaltig gesenkt werden können.

  • Das Maverick-Buying, verspätete oder unvollständige Bedarfsanforderungen werden durch einfache elektronische Workflows wirksam verbessert
  • Falsche Bestellungen oder falsch gebuchte Rechnungen werden durch Wegfall manueller Dateneingaben deutlich reduziert
  • Sämtliche relevanten Einkaufsdokumente wie Angebote, Aufträge, Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen sind in elektronischen Ordnern nach Vorgängen zusammengefasst
  • Rechnungsprüfungen werden auf ein Minimum verkürzt

Schritt für Schritt
zur digitalen Verwaltung

1

Ist-Analyse

Untersuchen und beschreiben Sie die Dokumenten- und Informationsvorgänge in Ihrer Organisation.
Gehen Sie jeden Vorgang sorgfältig und im Detail durch und beziehen Sie alle Beteiligten in die Analyse ein:

  • Wo genau gibt es Probleme, an welcher Stelle erfolgen zeitaufwändige, fehleranfällige manuelle Eingaben?
  • An welcher Stelle werden Dokumente zeitaufwändig zusammengetragen, ausgedruckt, kopiert und abgeheftet?
  • Was könnte automatisiert, welche Arbeitsgänge könnten weggelassen werden?
  • Wie hoch ist der derzeitige Papierbedarf und wie wird er sich weiter entwickeln?
  • Welche Flächen werden für Archive, Aktenschränke und Papierablagen benötigt?
  • Tragen Sie diese Informationen zusammen und erörtern Sie im Team mögliche Verbesserungen sowie die Auswirkung für Ihre Organisation und Ihre Zusammenarbeit im Team.

2

Ziele

Nachdem Sie den bisherigen Umgang mit Dokumenten sowie Ihre Abläufe analysiert haben, legen Sie so konkret wie möglich fest, welche Ziele bis zu welchem Zeitpunkt mit der Einführung eines digitalen DMS erreicht werden sollen.

  • Beachten Sie dabei, wie sich Ihr Geschäft in der Zukunft entwickeln wird und welche Auswirkungen dies ggf. auf einzelne Funktionen des Dokumentenmanagement-Systems haben wird.
  • Überlegen Sie genau, welche Abläufe konkret  verbessert und mithilfe eines Dokumentenmanagementsystems umgesetzt werden sollen.
  • In welchen Prozessen soll an welchen Prozessschritten Zeit und/oder Geld eingespart werden?
  • In welcher Reihenfolge sollen verschiedene Abläufe angegangen werden? Soll ein DMS in der gesamten Organisation oder nur in einzelnen Abteilungen oder Teilbereichen umgesetzt werden?
  • Je detaillierter Sie diese Fragen beantworten, desto leichter wird es Ihnen fallen, entsprechende Anforderungen an etwaige Anbieter von Dokumentenmanagement-Systemen zu formulieren und das geeignete System auszuwählen.

3

Anforderungen

Wenn Sie Ihre Abläufe analysiert und die Ziele für Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems definiert haben, müssen Sie die Anforderungen an ein entsprechendes System möglichst genau definieren. Dabei ist es besonders wichtig, die relevanten Integrationspunkte in Ihre bestehende IT-Systemlandschaft zu bestimmen:

  • Rechnungsfreigabe: Damit ein DMS seine volle Wirkung zur Verbesserung der Effizienz Ihrer Geschäftsprozesse entfalten kann, ist eine Integration in Ihr Finanzbuchhaltungs- oder ERP-System praktisch obligatorisch. Nur so lassen sich automatisch ausgelesene Rechnungsdaten mit Bestellvorgängen und Ihrer Finanzbuchhaltung abgleichen.
  • Personalmanagement: Es ist ebenfalls sinnvoll, die integrativen Möglichkeiten eines DMS im Bereich des Personalmanagements zu nutzen. Für Lohn- und Gehaltsabrechnungen, die Verwaltung von Abwesenheitszeiten oder Personalauswahlverfahren werden häufig spezialisierte HR-Programme eingesetzt. Eine intelligente Integration dieser Funktionen in ein DMS gewährleistet einen durchgängigen Datenfluss, eine hohe Prozessautomatisierung und eine datenschutzkonforme Verarbeitung Ihrer Personaldokumente.
  • Verträge, Formulare und Vorlagen: Die Einbindung von Microsoft-Office® – vor allem von Microsoft-Word – in strukturierte Workflows bei einfacher Versionskontrolle ist für eine erfolgreiche Einführung eines DMS sicher unerlässlich.
  • Bereitstellung und Verfügbarkeit: Dokumentenmanagement-Systeme können heute klassisch in Ihrer eigenen Server-Umgebung (On-Premise), hochskalierbar und hochverfügbar in der Cloud oder als Hybridlösung bereitgestellt werden. Entscheiden Sie, was am besten zu Ihrem Unternehmen passt.
  • Benutzeroberfläche und Bedienbarkeit: Ein digitales Dokumentenmanagementsystem soll die tägliche Arbeit erleichtern und Spaß machen. Eine moderne Benutzeroberfläche, die intuitiv zu bedienen ist, sollte daher ein wichtiges Auswahlkriterium sein.

4

Der richtige Partner

Wenn Sie die Ziele für Ihr DMS-Projekt definiert und die Anforderungen beschrieben haben, verschaffen Sie sich einen Überblick über die bestehenden Lösungen und mögliche Partner für die Einführung des Systems.

  • Mit Ihren Top 3 der DMS-Anbieter, die Ihren Anforderungen entsprechen, nehmen Sie Kontakt auf und legen mit diesen den Umfang für eine Lösungspräsentation fest. Diese Lösungspräsentation sollte bestmöglich auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sein und konkrete Lösungsvorschläge für Ihre Anforderungen liefern.
  • Lassen Sie sich Referenzprojekte und -kunden nennen und beziehen Sie diese Erfahrungen des Anbieters in Ihre Auswahl ein. Denn Erfahrung ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg eines DMS-Projektes.
  • Im besten Fall erhalten Sie von einem Anbieter eine umfassende Systemlösung inklusive Beratung, Schulung, Installation und Schulung aus einer Hand.

5

Jetzt geht’s los

Wenn Sie sich für ein Dokumentenmanagement-System entschieden haben, folgt die Einführung des Systems zur Realisierung Ihres papierlosen Büros.

  • Die Software wird installiert, Workflows und Benutzer mit Zugriffsrechten eingerichtet und das Team wird in der Handhabung des Systems sowie der Integration in bestehende Arbeitsabläufe geschult.
  • Nach und nach wird der Umgang mit dem System selbstverstänlicher werden, dann können bestehende Aktenordner und Papierbelege sortiert, gescannt und dem Dokumentenmanagement-System hinzugefügt werden, um klare digitale Strukturen und einen schnellen Zugriff auf sämtliche Dokumente zu ermöglichen. Beim Scannen Ihrer Aktenbestände können dabei Anbieter von Scanservices gute Dienste leisten. Weitere wertvolle Infomationen über das Scannen und die Digitalisierung von Akten und Dokumenten finden Sie hier.
  • Damit sich Ihre Investition in ein Dokumentenmanagement-System lohnt, sollten Sie nach einigen Wochen mit Ihrem Implementierungspartner eine nachgehende Analyse durchführen. Bei einem Besuch im laufenden Betrieb können den Mitarbeitenden zudem Tipps für die Anwendung vermittelt und Produktivitätsfortschritte vorangetrieben werden. Auch sollte dann überprüft werden, ob alle Projektziele erreicht wurden.

Kundenstimmen

Das sagen unsere Kunden

JörgBlisniewski_400x400
Dipl.-Ing. Jörg Blisniewski
Ossendorf GmbH Stahlbau
Geschäftsführer

Das ganze Rosenberger-Team hat uns und unsere Ansprüche hervorragend verstanden und umgesetzt.

klaus-altgilbers-foto.1024x1024
Klaus Altgilbers
WKB Systems GmbH
Leitung IT

Das von uns eingesetzte DocuWare Dokumentenarchiv von rosenberger | data funktioniert seit dem ersten Tag einwandfrei, der Zugriff auf unsere Dokumente erfolgt jetzt mit wenigen Mausklicks – wir sind 100%ig zufrieden.

Geerds
Sascha Geerds
Wasser- und Abwasser-Zweckverband Niedergrafschaft
Stellv. Geschäftsführer

Die Herausforderung, ein umfassendes Archiv für verschiedene Belegarten zu implementieren, konnten wir mit den Consultants von rosenberger | data einfach umsetzen. Die eingesetzte DocuWare-Lösung erfreute sich von Anfang an einer hohen Akzeptanz der Anwender. Die Workflow-Funktionen machen die Investition zukunftssicher.

Pahnreck.png
Jens Pahnreck
Mainka Bau GmbH & Co. KG
Handlungsbevollmächtigter Organisationsentwicklung

Durch die Flexibilität und Skalierbarkeit von JobRouter® steuern wir immer mehr Prozesse digital. Auch komplexe Workflows lassen sich mit dieser Plattform unternehmensweit darstellen.

Wessels
Dr. Johannes Wessels
pbr Planungsbüro Rohling AG
CIO, CKO

Mit der von rosenberger | data empfohlenen Kombination aus der DocuWare-Archivlösung mit der JobRouter- Prozessautomationsplattform lassen sich bei der pbr AG im Rahmen der digitalen Transformation viele Prozesse passend an die aktuellen Bedürfnisse anpassen. Durch diese Veränderungen und Optimierungen laufen viele Verwaltungsprozesse jetzt deutlich effektiver. Auch unterstützt die SQL-Basis die Entwicklung angepasster, individuell zugeschnittener Controlling-Lösungen. Wir profitieren stark von diesen Möglichkeiten.

mannefeld
Frank Mannefeld
Unternehmensgruppe H.-D. Kottmeyer
Prokurist

Mit der von rosenberger | data implementierten DocuWare-Lösung zur Digitalisierung unserer Eingangsrechnungsverarbeitung sind wir in der Bearbeitung wesentlich schneller geworden und machen weniger Fehler. Ich war erstaunt, wie schnell und unkompliziert die Lösung eingeführt und von unserem Team aufgenommen worden ist.

Ramm
Dipl.-Ing. Manfred Ramm
IPW INGENIEURPLANUNG
Geschäftsführer

Mit der von rosenberger | data eingeführten Archiv- und Dokumentenmanagement-Lösung von DocuWare sind wir sehr zufrieden. Dank der guten Skalierbarkeit und des Funktionsumfanges sind wir für die weitere Digitalisierung unserer Prozesse gut gerüstet.

Altenschulte
Martin Altenschulte
Rekers Maschinen- und Anlagenbau
IT-Leiter

Mit der DocuWare-Lösung von rosenberger | data konnten wir uns in der Buchhaltung, in der Personalabteilung und im Einkauf von sehr viel Papier befreien. Auch unser Vertrieb profitiert von unserem digitalen Dokumentenarchiv, denn alle Vertriebsunterlagen sind jetzt per Knopfdruck verfügbar.

Heseker
Reinhard Heseker
Reiling Unternehmensgrupe
IT-Manager

Mit den Consultants von rosenberger | data haben wir bei der Reiling GmbH & Co. KG unseren Prozess zur Eingangsrechnungsverarbeitung komplett digital und dadurch hoch effizient gestaltet. Wir werden nach und nach weitere Geschäftsprozesse digitalisieren – rosenberger | data und die DMS-Software DocuWare sind dabei unsere Partner.

meyerzudrewer_kl
Anja Meyer zu Drewer
Schlüter Gabelstapler-Vertrieb
Geschäftsführerin

Unser Ziel ist das papierlose Büro. Mit DocuWare und der Unterstützung von rosenberger | data sind wir da auf dem richtigen Weg.

Maaß
Holger Maaß
Koch Gruppe | Spezialmaschinen und Anlagen für die Holzbearbeitung
Prokurist

Unser Ziel ist die durchgängige Digitalisierung aller dokumentenbasierten Prozesse. rosenberger | data und DocuWare sind dabei unsere präferierten Partner.

helmut-jan-pieper-foto.1024x1024
Helmut Pieper
Karl Heesemann Maschinenfabrik
Leiter Einkauf

Nachdem wir die Bestellvorgänge digitalisiert haben, nutzen wir jetzt die Eingangsrechnungslösung von rosenberger | data und DocuWare und sind damit sehr zufrieden. Aufgrund der Flexibilität des Systems werden wir die Lösung auf das Qualitätsmanagement erweitern.

Andreas Pöpping
Ossendorf GmbH Stahlbau
Leitung Qualitätsmanagement

Der Einsatz von DocuWare bietet klare Vorteile für die Dokumentation und Rückverfolgbarkeit unserer Projekte. Damit haben wir im Qualitätswesen einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht.

Brodmann
Karsten Brodmann
MBN Bau AG
Vorstandsassistent

Bei der Eingangsrechnungsverarbeitung haben wir große Fortschritte und erhebliche Einsparungen erzielt. Dies gelang, da wir mit der Kombination von JobRouter und DocuWare den Prozess komplett digitalisiert haben.

DigitalBlog

Wege bereiten in der digitalen Transformation

Seit vielen Jahrzehnten begleiten wir Organisationen dabei, Archive zu digitalisieren, ihr Dokumentenmanagement zu verbessern und Prozesse zu automatisieren um die Effizienz zu erhöhen, Kosten zu senken und mehr Zeit für wichtige Aufgaben zu erhalten.
Wir bereiten Wege in der digitalen Transformation, passgenau zu Ihrem individuellen Bedarf:

Scanservice

Professioneller Scan Ihrer analogen Unterlagen, egal ob Notizzettel, Mikrofiche oder komplettes Archiv

DigitalNow

Das umfassende Digitalisierungpaket von der Abholung Ihrer analogen Unterlagen über Scan bis zum on demand Bereitstellungsservice.

Digitale Archivlösungen

Lösungen zur strukturierten und rechtssicheren Ablage Ihrer digitalen Daten inkl. ausgereiften Suchfunktionen

Digital arbeiten

Anwendungsoptimierte Lösungen
zur Nutzung aller Potenziale
der Digitalisierung im Arbeitsalltag

Workflowlösungen

Plattformen für den medienbruchfreien Austausch von Informationen – via Daten, Dokumenten oder (Meta)prozessen.

Privacy Preferences
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden einige Informationen als sogenannte Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Sie können hier selbst entscheiden, welche Cookies verwendet werden dürfen. Bitte beachten Sie, dass ohne diese Cookies die vollständige Funktionsfähigkeit der Webseite nicht gewährleistet werden kann.